• Start
  • >Fachinformation
  • >Lese- und Literaturförderung
  • >Projekte
  • >Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen
  • Partner


    Bayerische Staatsbibliothek
    Bibliothekarische Fortbildung in Bayern
    Bibliotheksportal Fachstellen-Server
    Mailingliste der ÖBs in Bayern
    Leseforum Bayern

    Projekte

    Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen


    "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" heißt das neue und mehrjährige Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Stiftung Lesen, das im Herbst 2011 bundesweit startete und sich für frühe Leseförderung besonders bei bildungsfernen Familien einsetzt. Ein Novum in der Konzeption der bislang größten Lesestartkampagne ist die systematische Einbindung von Bibliotheken in der zweiten Phase des Projekts, die von November 2013 bis 2016 dauert.

     

    29.09.2014: Weitere Sets für das 2. Projektjahr!


    In vielen Bibliotheken sind die Lesestart-Sets inzwischen knapp geworden. Da die für Bayern gebildete reservierte Reserve nun endgültig aufgebraucht ist, können momentan keine weiteren Sets nachbestellt werden! Anfang November 2014 werden jedoch schon die Sets für das zweite Projektjahr ausgeliefert, deren Anzahl sich diesmal auch nach dem von Ihnen in der Abfrage der Stiftung Lesen angegebenen Bedarf richtet. Die neuen Sets enthalten in Bayern das Bilderbuch „Pip und Posy“ oder „Bitte anstellen!“ Falls Sie noch Lesestart-Sets vom ersten Jahr übrig haben, können diese natürlich auch noch verteilt werden. Sollten Ihnen die Sets 2015 nicht ausreichen, dann können Sie wieder in begrenztem Umfang weitere Sets nachbestellen, am besten per E-Mail mit Angabe der gewünschten Anzahl, Ihrer Adresse und Kontakt-ID an: landesfachstelle.nuernberg@bsb-muenchen.de .

    Bibliotheken, die sich bisher noch nicht bei der Aktion beteiligt haben, können sich jederzeit auf der Lesestart-Website registrieren, wodurch ihnen dann automatisch Sets zugeteilt werden. Diese Sets werden allerdings frühestens ab Januar 2015 ausgeliefert.

    Damit die Bibliotheken Lesestart bei sich und möglichen Netzwerk-Partnern vor Ort bekannt machen können, stellt Ihnen die Stiftung Lesen weiterhin kostenlos Informationsbegleitmaterial zur Verfügung. Ein Informationspaket beinhaltet z.B. 20 allgemeine Flyer "Vorlesen und Erzählen - von Anfang an!", 20 Bibliotheksflyer "Lesestart in Ihrer Bibliothek!" und 3 Poster "Lesestart in unserer Bibliothek". Diese Materialien können Sie im persönlichen Log-In-Bereich für Bibliotheken auf www.lesestart.de/bibliotheken.html  oder telefonisch unter der gebührenfreien Hotline-Nr.: 0800-3103103 bestellen.

    Kurz vor Start der 2. Runde erhalten alle teilnehmenden Arztpraxen eine Erinnerungs-Postkarte, damit sie im Rahmen der U7a noch einmal darauf hinweisen, dass das zweite Set in der Bibliothek vor Ort für die Eltern mit dreijährigen Kindern bereit liegt.

    Der Erfahrungsaustausch „Lesestart im Dialog” am 21.11.2014 beim Bayerischen Bibliothekstag in Rosenheim muss leider ausfallen.

     

     

    26.06.2014: Seminare und Erfahrungsaustausch online und vor Ort
     

    Am 17.9.2014 findet in der Landesfachstelle in Nürnberg von 14 – 18 Uhr das halbtägige Grundlagen-Seminar „Frühkindliche Leseförderung in der Bibliothek“ statt. Dazu sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in öffentlichen Büchereien herzlich eingeladen sind, die bisher noch kein Lesestart-Seminar besucht haben. Das gleiche Seminar wird auch nochmals am 22.9.2014 von 10 - 15 Uhr in Regensburg bei der Diözesanstelle des SMB angeboten. (Anmeldung für die Veranstaltung in Regensburg unter Tel. 0941-597 2519) 

    Organisatorische Tipps für die Zielgruppenansprache und die Set-Übergabe sowie viele kreative Ideen für die Umsetzung von Lesestart vor Ort gibt es auch bei dem Erfahrungsaustausch „Lesestart im Dialog” am 21.11.2014 beim Bayerischen Bibliothekstag in Rosenheim.

    Auch auf der Projektseite www.lesestart.de  finden beteiligte Bibliotheken neben Praxismaterialien und Informationen rund um Lesestart eine Möglichkeit zum Austausch. Jede Bücherei ist herzlich eingeladen, in diesem Best-Practice-Bereich ihre eigenen Erfahrungen in der Umsetzung des Programms mit anderen zu teilen. Dass Lesestart ein großes Potential für die Bibliotheksarbeit birgt, zeigt sich vor allem in der individuellen Umsetzung vor Ort: Bei der Ausgabe der Lesestart-Sets stellen einige Bibliotheken den Eltern kostenlose Leseausweise für ein Jahr aus. Mit der Ansprache von Sozialpartnern vor Ort und speziellen Veranstaltungen für Kinder im Kindergartenalter vergrößern sie ihr Angebot und weiten es auf die ganz jungen Leser aus. Viele Bibliotheken sprechen auch die Eltern gezielt an: Durch Bibliotheksführungen werden eventuelle Berührungsängste mit dem für einige Eltern neuen Erfahrungsraum Bibliothek abgebaut und Neugierde geweckt für das vielfältige kulturelle Angebot von Büchereien. Vielerorts werden die Lesestart-Sets von den Eltern gut angenommen und neue Nutzer gewonnen.

     

     

    27.05.2014: Geplante Setzuteilung für das 2. Projektjahr

     

    In vielen Bibliotheken gehen die Lesestart-Sets weg wie warme Semmeln. Die begrenzte Menge, die uns für jedes der 3 Projektjahre zur Verfügung steht, ist für das erste Jahr nun fast aufgebraucht. Im Herbst 2014 wird jedoch die Verteilung für das zweite Projektjahr vorgenommen. Dafür wird die Stiftung Lesen bei allen beteiligten Bibliotheken anfragen, wieviele Sets gegebenenfalls übrig geblieben sind und wie Sie den Bedarf für das nächste Projektjahr einschätzen. Allerdings muss sich die Zuteilung der Sets auch für das 2. Jahr an der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Menge orientieren. Die Auslieferung der Sets ist für November vorgesehen.

     

    Bibliotheken, die sich bisher noch nicht bei der Aktion beteiligt haben, können sich jederzeit auf der Lesestart-Website registrieren, womit Sie dann automatisch Sets zugeteilt bekommen. Wegen der zur Neige gehenden Reserve können wir Ihnen in der Regel erst wieder für das 2. Projektjahr (im Rahmen der regulären Auslieferung im November 2014) Sets zuteilen.

    1 - 2 - 3 - mit "Lesestart" dabei: Weitere kostenlose Seminare zur frühkindlichen Leseförderung in der Bibliothek

     

    Wer bisher noch kein Lesestart-Seminar besucht hat, hat in diesem Jahr erneut die Gelegenheit, sich zu einer der halbtägigen Veranstaltungen anzumelden, die wieder an verschiedenen Orten in allen Bezirken für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen öffentlichen Büchereien, ob in kommunaler oder kirchlicher Trägerschaft, angeboten werden.

    Neben Grundlagen der frühkindlichen Leseförderung (in welchen Alter verstehen Kinder welche Inhalte) vermitteln die Seminare Ideen und Vorschläge für die Gestaltung von Bilderbuchstunden und Aktionen in Ihrer Bücherei / Bibliothek, nun auch unter Einbeziehung der 3-Jährigen. Thematisiert wird auch die Eltern- und Zielgruppenansprache und der Einsatz der Lesestart-Materialien. Selbstverständlich erhalten Sie wieder aktuelle Buchtipps, welche Bücher sich für die Umsetzung in eine Aktion oder Bilderbuchstunde eigenen -  sowohl für die ganz Kleinen als auch die 3-Jährigen. Die Kamishibai-Methode und das Bilderbuchkino werden ebenfalls praktisch vorgestellt.

    Die genauen Termine und Örtlichkeiten der Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Seminarübersicht. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei der jeweils angegebenen Anmeldeadresse an.

     

     

    28.2.2014: Kostenlose Bilderbuchkinos und Kamishibai-Bildkarten, Vorlese-Apps für Smartphones und Tablets und Facebook-Auftritt

     
    Auch in diesem Jahr gibt es wieder kostenlose Lesestart-Seminare für alle, die noch nicht an einer solchen Veranstaltung teilgenommen haben. Dabei erfahren Sie, wie spielerische Leseförderung schon für die Kleinsten in der Bibliothek umgesetzt werden kann und welche Aktionen sich dafür besonders eignen. Die Termine und Veranstaltungsorte finden Sie in Kürze auf dieser Website.

     

    Lesestart - Bilderbuchkinos und Kamishibais:

    Im Rahmen der Aktion „Lesestart - drei Meilensteine für das Lesen“ können alle registrierten Bibliotheken für die Bilderbücher „Henriette Bimmelbahn“ und „Apfelsaft holen“ sowohl die Vorlagen für ein Bilderbuchkino als auch die Bildkarten für das Kamishibai kostenfrei nach vorherigem Login vom geschützten Bereich der Internetseite herunterladen.

     

    Kostenfreie Lesestart-Apps für Smartphones und Tablets:

    Vorlesen und Erzählen sind die wichtigsten Bausteine, um Kindern frühzeitig die Freude an Sprache, Wörtern und Lesen zu vermitteln. Neben gedruckten Bilderbüchern eigenen sich dafür als Ergänzung auch Bilderbuch-Apps. Aus diesem Grund gibt es im Rahmen des Leseförderprogramms „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ zwei kostenfreie Lesestart-Apps für Eltern und Kinder. Die Geschichten basieren auf den beiden Minibüchern, die zu den Lesestart-Sets für Eltern mit einjährigen Kindern gehören. Die kostenfreien Apps richten sich an Eltern mit Kindern im Alter von einem bis sechs Jahren. Mit leicht verständlichen Texten und vielen bunten Illustrationen erzählen die Apps  Geschichten aus dem Familienalltag und erklären ganz nebenbei, wie die Lesestart-Initiative funktioniert. Viele witzige Animationen und Sound-Effekte verstärken den Spaß der Apps beim Vorlesen für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Die Lesestart-Apps gibt es auf der Lesestart-Website.

     

    Lesestart-Auftritt auf Facebook:

    Lesestart ist seit Beginn der zweiten Lesestart-Phase auch auf Facebook vertreten. Dort können sich Eltern, Lesestart-Partner und -Unterstützer zum Vorlesen und zur Leseförderung austauschen.

     

    27.01.2014: Wenn die Sets nicht ausreichen ...


    In vielen Bibliotheken gehen die Lesestart-Sets weg wie warme Semmeln. Wenn Ihnen die Sets nicht ausreichen, senden Sie Ihren Nachbestellwunsch bitte per E-Mail an den Landeskoordinator  norbert.hellinger@bsb-muenchen.de  und geben dabei Ihre Adresse  an. Bitte begründen Sie kurz, warum die Sets nicht ausreichen. Mit der nächsten Auslieferung, die alle Monate erfolgt, können wir Ihnen dann weitere Sets zukommen lassen. Allerdings ist die für Bayern vorgesehene Reserve begrenzt. Zwar stehen im Schnitt nur für 50 % der 3-jährigen Kinder Sets zur Verfügung. Wenn Sie jedoch nur den 3-jährigen Kindern bzw. deren Eltern ein Set geben, die den Weg in Ihre Bücherei finden, sollten Ihnen die Sets bis zur nächsten ordentlichen Auslieferung (für das 2. Projektjahr) im November 2014 ausreichen. 

     

    20.01.2014: Webinare der Stiftung Lesen


    Auch 2014 bietet die Stiftung Lesen wieder allen beteiligten Bibliotheken Webinare (Onlineseminare) zu Lesestart an. In Echtzeit tauschen sich die Teilnehmer via Internet zu verschiedenen Themen rund um Kinderliteratur und Leseförderung aus und verknüpfen dabei Theorie und Praxis. Jedes Seminar hat eine Länge von 45 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Interesse können Sie sich kostenlos anmelden, wenn Sie jeweils den Titel der gewünschten Veranstaltung anklicken.

    Die nächsten Termine sind:

    Mittwoch, 05.02.2014, 10.00 Uhr:

    Komm mit ins Märchenland – Märchen und märchenhafte Geschichten für jüngere Kinder

    Donnerstag, 06.02.2014, 16.00 Uhr:

    Bilderbuch-Apps und interaktive Kinderbücher

    Freitag, 07.02.2014, 10.00 Uhr:

    Aktionen für die Kleinsten: Praxisbeispiele aus der Bibliothek

    Mittwoch, 26.02.2014, 10.00 Uhr:

    So werden Kinder zu Lesern: Spielerische Heranführung an Bücher und Geschichten

    Donnerstag, 27.02.2014, 16.00 Uhr:

    Ein Lieblingsbuch für jedes Kind

    Mittwoch, 28.02.2014, 10.00 Uhr:

    „Nochmal!!“  – Gut und spannend vorlesen

    Dienstag, 25.03.2014, 16.00 Uhr:

    Vorlesen für 3-6Jährige: Praxisbeispiele aus der Bibliothek

    Mittwoch, 26.03.2014, 10.00 Uhr:

    Sachbücher für die Jüngsten

     

    13.01.2014: Schatzsuche und Pressekonferenz bei der bayernweiten Auftaktveranstaltung:


    Zur bayernweiten Auftaktveranstaltung am 27.11.2013 im Münchner Gasteig hatte die Stadtbibliothek der Landeshauptstadt München eine Kindergruppe eingeladen, die das Programm eröffnete. Gespannt folgten die Kinder der „Geschichte vom Meer“, die ihnen Clownin Kirstie Handel vorspielte. Zu guter Letzt suchten sie alle gemeinsam die Schatzkiste, die – natürlich – die ersten Lesestart-Sets enthielt, die in Bayern an die Dreijährigen verteilt wurden.

    Bei der anschließenden moderierten Pressekonferenz stellten sich die Vertreter der Münchner Stadtbibliothek (Dipl. Bibl. Astrid Lipelt-Kalus), der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen (Dipl. Bibl. Ralph Deifel), des Sankt Michaelsbundes (Dipl. Bibl. Michael Sanetra) und der Stiftung Lesen (Dr. Jörg F. Maas) den Fragen von Geli Schmaus, die ansonsten bei radioMikro vom Bayerischen Rundfunk Radio für Kinder macht.

    Mit dem nicht nur in der Bundeshauptstadt Berlin, sondern auch in allen Bundesländern medienwirksam organisierten Auftaktveranstaltungen wurde fleißig die Werbetrommel gerührt für die 2. Phase der Lesestart-Kampagne. Während in der 1. Phase das Lesestart-Set I seit Ende 2011 3 Jahre lang von Kinder- und Jugendärzten im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchung an Familien verteilt wurde, können nun die Eltern der inzwischen dreijährigen Kinder das Folge-Set in den Bibliotheken abholen. Ab Ende 2016 können sich dann alle Schulanfänger über das Lesestart-Set Nr. 3 freuen. So erhalten die Kinder (bzw. ihre Eltern) in den entscheidenden frühen Lebensjahren bis zum Eintritt in die Schule dreimal ein Lesestart-Set, das die Eltern zum Vorlesen und schließlich die Kinder zum selber Lesen ermutigen soll.

     

     

    29.11.2013: Ansturm erwartet: 60 000 Lesestart-Sets stehen in Bayerns Bibliotheken bereit!

    Mit der landesweiten Auftaktveranstaltung in der Münchner Stadtbibliothek am 27.11.2013, über die wir gesondert berichten werden, ist der Startschuss für die Verteilung der Lesestart-Sets in den öffentlichen Bibliotheken gefallen.

    Allein in Bayern machen über 1000 Stadt-, Gemeinde- und Pfarrbüchereien mit! Im ersten der auf 3 Jahre angelegten Aktion warten über 60 000 Lesestart-Sets, die neben Tipps zum Thema Vorlesen und Erzählen auch ein Wimmelposter und ein altersgerechtes Bilderbuch enthalten, darauf, von Eltern mit 3-jährigen Kindern abgeholt zu werden. Gerne können dem Lesestart-Set auch Informationen über die Angebote der eigenen Bücherei beigelegt werden. Dass viele der Eltern dabei erstmals in die Bibliothek kommen und dabei die für sie und ihre Kinder angebotenen Medien und Veranstaltungen kennen und schätzen lernen, ist ein wichtiger Nebeneffekt dieses bundesweiten frühkindlichen Leseförderungsprogramms. 

    Auch Eltern, die keinen Gutschein aus dem Lesestart-Set I vorlegen können, das im Rahmen der ersten Phase bei der Vorsorgeuntersuchung bei dem Kinderarzt verteilt worden ist, als das Kind 1 Jahr alt war, bekommen in der Bücherei ihr Lesestart-Set. Wenn die Sets knapp werden, bevor die nächste Auslieferung für das 2. Projektjahr erfolgt, können Sie in sehr begrenztem Umfang weitere Sets per E-Mail an  hellinger@bsb-muenchen.de nachbestellen. Bitte geben Sie dabei die Lieferadresse und die gewünschte Anzahl an. Die nächste Nachlieferung erfolgt voraussichtlich Ende Januar 2014! 

    In vielen Städten und Gemeinden nehmen kommunale und kirchliche Büchereien an der Lesestart-Aktion teil. Bitte sprechen Sie sich untereinander ab und unterstützen Sie sich gegenseitig – z.B. mit einem gemeinsamen Pressetext oder mit Lesestartsets-, um das gemeinsame Ziel zu erreichen, den Eltern die Wichtigkeit des Vorlesens zu verdeutlichen und bei den Kindern schon früh die Lust an Büchern und Geschichten zu wecken. 

    Sollte es noch immer Bibliotheken geben, die sich noch nicht an der bundesweiten Aktion beteiligen, ist es höchste Zeit, sich auf der Lesestart-Website zu registrieren! Dann bekommen Sie mit der nächsten Auslieferung Ende Januar 2014 Ihre Sets.

    25.10.2013: Bayernweiter LeseStartSchuss am 27.11.2013!

    Im Zeitraum vom 7. – 11. November sollten alle öffentlichen Bibliotheken in Bayern ihre Lesestart-Sets für das erste Projektjahr erhalten, sofern sie sich rechtzeitig für die Aktion angemeldet und auf der Website www.lesestart.de registriert haben.

    Bitte beginnen Sie mit der Set-Verteilung erst nach der landesweiten Eröffnungsveranstaltung in der Münchner Stadtbibliothek am 27.11.2013.
    Rühren Sie die Werbetrommel und machen Sie bekannt, dass die Eltern der 3-jährigen Kinder ihr Lesestart-Set in der Bibliothek abholen können!
    Praktische Tipps, einen Pressebaukasten, Vorlagen für Plakate und vieles mehr finden Sie auf der Lesestart-Website in der Rubrik Infos für Bibliotheken unter Materialien.

    Das Plakat „Hol Dir Dein kostenloses Lesestart-Set in Deiner Bibliothek“ legen wir im Format Din A2 der Aussendung der Zeitschrift „Bayern im Buch“ bei. Weitere Plakate können Sie bei Ihren Bibliotheksverbänden erhalten, die dankenswerter Weise die Kosten für den Plakatdruck übernommen haben.
    Zur Bewerbung der Lesestart-Aktion vertreibt die ekz.bibliotheksservice GmbH einen transparenten Aufkleber, einen Tischaufsteller und ein Wand-Tattoo, näheres dazu finden Sie auf der Website der ekz .
    Auch jetzt kann man sich noch auf der Lesestart-Website für die Aktion anmelden; die Lesestart-Sets werden dann mit der nächsten Auslieferungswelle im Januar zugestellt.

     

     

    27.9.2013: Anlieferung und Verteilung der Sets

    Anfang September wurden alle Bibliotheken, die sich für die Aktion „Lesestart“ angemeldet und auf der Lesestart-Website registriert haben, von der Stiftung Lesen per E-Mail darüber informiert, wie viele Sets sie im November 2013 für das erste Programmjahr (Nov. 2013 – Oktober 2014) erhalten werden. Die Verteilung der Lesestart-Sets sollte in Bayern möglichst erst nach der Eröffnungsveranstaltung am 27.11.2013 in der Stadtbibliothek München starten. Auf der Lesestart-Website finden Sie einen Leitfaden zur Set-Übergabe und weitere Informationen und Materialien

    Bitte beachten Sie, dass im Schnitt nur für 50 % der 3-jährigen Kinder Sets zur Verfügung stehen! Eine Vollversorgung mit dem Ziel, allen in Ihrer Gemeinde geborenen 3-jährigen Kinder ein Set zukommen zu lassen, ist nicht möglich! Eine pauschale Verteilung der Sets z.B. über die Kindergärten an alle Kinder ist deshalb nicht sinnvoll! Vielmehr bietet es sich an, in der Presse, mit einem Plakat und durch Kontakte zu den Kindergärten sowie durch passende Veranstaltungen auf die Aktion aufmerksam zu machen und dann (nur) den 3-jährigen Kindern bzw. deren Eltern ein Set zu geben, die den Weg in Ihre Bücherei finden. Dann wird die Anzahl Sets vermutlich ausreichen.

    Wenn Sie im Laufe des Jahres die Erfahrung machen, dass Sie mehr Sets benötigen, als Ihnen im November 2013 angeliefert wurden, sollten Sie Ihren Nachbestellwunsch per E-Mail an den Landeskoordinator norbert.hellinger@bsb-muenchen.de  mitteilen und dabei Ihre Adresse und die Ihnen in der E-Mail der Stiftung Lesen zugeteilte Kontakt-ID angeben. Bitte begründen Sie kurz, warum die Sets nicht ausreichen. Mit der nächsten Auslieferung, die alle 2 Monate erfolgt, können wir Ihnen dann weitere Sets zukommen lassen, sofern die für Bayern vorgesehene, begrenzte Reserve für alle Nachbesteller ausreicht.
    Eine Änderung Ihrer Daten (z.B. der postalischen Lieferadresse) können Sie dagegen nur online in Ihrem persönlichen Account auf www.lesestart.de vornehmen oder telefonisch uner 0800-3103103 oder per E-Mail an info@lesestart.de

    Kinderarztpraxen machen auf Lesestart-Set II aufmerksam:
    Damit Eltern mit dreijährigen Kindern ab November auf das Set II in Ihrer Bibliothek aufmerksam werden, wurden alle teilnehmenden Kinderarztpraxen um Unterstützung gebeten. Sie erhielten eine Postkarte mit der Bitte, Eltern deren Kinder ab November 2013 drei Jahre alt werden, im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung U7a auf das kostenfreie Folgeset in der Bibliothek. Gerne können Sie auch in eigener Initiative Kinderarztpraxen in Ihrer Umgebung auf Lesestart ansprechen und im Sinne der Vernetzung gemeinsame Vorbereitungen treffen, damit gerade Familien, in denen wenig oder gar nicht vorgelesen wird, von Lesestart II profitieren und auch darüber hinaus zahlreiche Eltern und kleine Kinder Ihre Bibliothek besuchen.

     

     

    29.7.2013: Informationen zur Set-Verteilung

    Voraussichtlich noch im August wird die Stiftung Lesen alle teilnehmenden Bibliotheken via E-Mail bzw. Post darüber informieren, wie viele Sets sie erhalten und wann sie mit der Set-Zustellung rechnen können. Die Anzahl Ihrer Sets richtet sich nach verschiedenen Faktoren und wurde nach den bisherigen Erfahrungswerten und den konfektionierten Paketgrößen abgeschätzt. Wenn Sie darüber hinaus im Laufe des Jahres dennoch weitere Sets benötigen sollten, können Sie nachbestellen!
    Welche weiteren Bibliotheken in Ihrer Nähe sich ebenfalls an „Lesestart“ beteiligen, können Sie der Karte auf der Lesestart-Website entnehmen.
    Nehmen Sie Kontakt auf und planen Sie gemeinsame Aktionen oder kündigen Sie die Verteilung in der Presse an und nennen Sie alle Ausgabestellen!

    Bibliotheken, die sich bisher noch nicht angemeldet haben, können dies laufend nachholen. Registrieren Sie sich dafür auf der Website www.lesestart.de. Sie bekommen dann Ihre Sets mit der nächsten Auslieferung, die alle 2 Monate erfolgt, frühestens jedoch im Januar 2014!

     

     

    08.07.2013: Startschuss für die Set-Verteilung in Bayern am 27.11.2013!

    Die nationale Eröffnungsveranstaltung am 15. November 2013 in Berlin läutet die zweite Phase der bundesweiten Initiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ein, bei der nun die öffentlichen Bibliotheken die Hauptrolle spielen! Daneben sind regionale Eröffnungsveranstaltungen vorgesehen; in Bayern findet diese am 27. November 2013 in der Stadtbibliothek München statt.

    Damit fällt der Startschuss für die landesweite Verteilung der Lesestart-Sets in den Bibliotheken, die 3 Jahre lang an dreijährige Kinder bzw. ihr Eltern ausgegeben werden!

    Damit Sie bestens vorbereitet sind, hat die Stiftung Lesen einen Leitfaden zur Organisation und zur Übergabe der Lesestart-Materialien vorbereitet. Dieser Leitfaden wurde in der letzten Woche an alle Bibliotheken, die sich bisher für diese bundesweite Aktion angemeldet haben, per E-Mail oder Brief versendet. Er steht auch im Internet als Download zur Verfügung. Nutzen Sie den Leitfaden mit seinen Tipps und Hinweisen als Orientierungshilfe. Falls Sie Rückfragen haben, können Sie entweder eine E-Mail an info@lesestart.de schicken oder telefonisch unter der kostenfreien Nummer 0800-3103103 anrufen.

    Im Laufe des Novembers 2013 bekommen Sie die Lesestart-Sets geliefert, die im ersten Jahr verteilt werden sollen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zunächst keine individuellen Wünsche berücksichtigt werden können, da die Belieferung an bundesweit fast 5000 teilnehmende Bibliotheken keine leichte logistische Aufgabe ist und nur eine begrenzte Zahl an Lesestart-Sets zur Verfügung steht. Die Anzahl Ihrer Sets richtet sich nach verschiedenen Faktoren wie Einwohnerzahl, Einzugsgebiet, Geburtenrate usw. und wurde nach den bisherigen Erfahrungswerten und den konfektionierten Paketgrößen abgeschätzt. Wenn Sie darüber hinaus im Laufe des Jahres dennoch weitere Sets benötigen sollten, können Sie nachbestellen!

     

     

    24.05.2013: Bibliotheken im Mittelpunkt der Lesestart-Kampagne!

    Drei Jahre lang, von Ende 2013 bis Ende 2016, spielen die öffentlichen Bibliotheken die Hauptrolle bei der bundesweiten Lesestart-Kampagne und verteilen die Lesestart-Sets Nr. 2 an Dreijährige bzw. deren Eltern, die in die Bibliothek kommen. Die Auslieferung der Lesestart-Sets Nr. 2, die im ersten Jahr verteilt werden sollen, erfolgt im November 2013.

    Kostenlos beliefert werden alle Bibliotheken, die sich bis 30. Juni 2013 auf der Website www.lesestart.de registriert haben. Nachzügler können erst später berücksichtigt werden. Ende 2014 und 2015 wird es weitere Lieferungen geben. Wieviele Sets eine Bibliothek erhält, wird unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren zentral festgelegt.  2016 bis 2018 verteilen dann die Schulen das Lesestart-Set Nr. 3 an alle Kinder, die eingeschult werden.

     

     

    19.4.2013: Nur wer mitmacht, kann (Kunden) gewinnen!

    Nur, wer sich auf der Website www.lesestart.de registriert, erhält rechtzeitig die Lesestart-Sets, die ab November 2013 in allen öffentlichen Bibliotheken an Eltern mit 3-jährigen Kindern verteilt werden sollen. Andernfalls werden diese potentiellen Kunden in benachbarte Bibliotheken ausweichen. Schließlich zielt die bundesweite Kampagne auch darauf, Bibliotheksbesuche im Familienalltag zu verankern.

    Wie spielerische Leseförderung schon für die Kleinsten in der Bibliothek umgesetzt werden kann und welche Aktionen sich dafür eignen, erfahren Sie bei den Lesestart-Seminaren, die auch in Bayern an vielen Orten angeboten werden. Die Termine der bayerischen Veranstaltungen finden Sie hier.

     

    1 - 2 - 3 - mit "Lesestart" dabei: 
    weitere Seminare zur Frühkindlichen Leseförderung in der Bibliothek

    Das schon im letzten Jahr von der Landesfachstelle in München, Regensburg, Würzburg und Nürnberg angebotene Seminar „1 - 2 - 3 - mit "Lesestart" dabei: Frühkindliche Leseförderung in der Bibliothek“ wird erneut an verschiedenen Orten in allen Bezirken als halbtägige Veranstaltung angeboten, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen öffentlichen Büchereien, ob in kommunaler oder kirchlicher Trägerschaft, geschult werden können.

    Die Seminarteilnehmer erfahren, was Bibliotheken für ihre allerkleinsten „Kunden“ anbieten und wie die Eltern an die Bibliothek gebunden werden können und  erhalten viele praxisnahe Tipps und Informationen zum Thema „Frühkindliche Leseförderung in der Bibliothek“.

    Folgende Fragen werden aufgegriffen:

    • Wie kann sich meine Bibliothek am Programm "Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen" beteiligen?
    • Warum ist eine möglichst frühe Heranführung an Bücher und Lesen wichtig für die kindliche Entwicklung?
    • Wie kann spielerische Leseförderung in der Bibliothek umgesetzt werden? Welche Aktionen bieten sich dafür an und wie setze ich sie um?
    • Wie motiviere ich kleine Lesemuffel (und deren Eltern)?
    • Wie kann ich aus dem großen Angebot an Kinderbüchern eine geeignete Auswahl treffen?

    Eine begleitende Buchausstellung mit vielen aktuellen Titeln für die Altersgruppe 0-3 Jahre bietet Gelegenheit zum Stöbern.

    Die genauen Veranstaltungstermine und Adressen entnehmen Sie bitte der Seminarübersicht.

    Unabhängig davon, ob die Veranstaltungen von der Landesfachstelle oder den Diözesanstellen bzw. dem Sankt Michaelsbund organisiert werden, können alle Büchereien teilnehmen! Nutzen Sie die Chance und besuchen Sie eine Veranstaltung in Ihrer Nähe! Sämtliche Veranstaltungen sind kostenlos! Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird aber um eine verbindliche Anmeldung an die jeweils angegebene Anmeldeadresse gebeten.

     

     

    21.2.2013: ... noch Fragen?
    Umfassende Informationen auf der Projekt-Website!

    Auf der Website www.lesestart.de  finden Sie nun umfassende Informationen zum Projekt Lesestart im allgemeinen und zur Rolle der Bibliotheken im besonderen. Eine FAQ-Liste gibt Auskunft auf (fast) alle Fragen, und eine Präsentation erläutert die Hintergründe der bundesweiten Aktion.

    Auf der interaktiven Landkarte kann man sehen, welche Bibliotheken und Kooperationspartner sich schon registriert haben und wo es noch weiße Flecken gibt, die möglichst noch bis Ende März 2013 verschwinden sollen.

    Wer sich anmeldet, bekommt nicht nur die zur Verteilung benötigten Lesestart-Sets, sondern kann sich auch die zum Download angebotenen Werbematerialien und Infobroschüren in gedruckter Form bestellen.

     

     

    22.1.2013: Bibliotheksbesuche im Familienalltag verankern!

    1,2 Millionen Lesestart-Sets 2 sollen von den öffentlichen Bibliotheken ab November 2013 im Verlauf von 3 Jahren an Eltern mit 3-jährigen Kindern verteilt werden. Damit die Eltern in ihrer Bibliothek vor Ort das Lesestart-Set abholen können und nicht in benachbarte Bibliotheken ausweichen müssen, sollten sich nach Möglichkeit alle Bibliotheken bei der Verteilung beteiligen. Ein paar Bibliotheken fehlen derzeit noch. Wer sich jedoch bis Ende März 2013 online auf der Website www.lesestart.de  registriert, bekommt die benötigten Lesestart-Sets rechtzeitig angeliefert.

    Ein wichtiges Ziel der Aktion ist schließlich auch, Bibliotheksbesuche im Familienalltag zu verankern und dabei insbesondere Eltern aus dem bildungsfernen Umfeld zu erreichen - zum Beispiel über die Ansprache von bzw. Angebote für Krabbelgruppen. Auch in Bayern werden im Laufe des Jahres nochmals Seminare angeboten, bei denen die interessierten Teilnehmer erfahren können, wie spielerische Leseförderung schon für die Kleinsten in der Bibliothek umgesetzt werden kann und welche Aktionen sich dafür eignen.

     

    20.12.2012: Set 1 mit Lesetipps und Vorlese-Ratgeber

    Das Lesestart-Set 1, das seit November 2011 bei den Kinderärzten an die Eltern übergeben wird, enthält u.a. eine Lesetipp-Broschüre, in der Buchvorschläge für Eltern von ein- bis zweieinhalbjährigen Kindern enthalten sind, die nun um Informationen und Hinweise zu Bibliotheken erweitert wurde. Damit Sie wissen, welche Titel dort vorgeschlagen werden, können Sie diese aktuelle Lesestart-Lesetipp-Broschüre als PDF herunterladen. Gerne können Sie die Broschüre, die allen Interessierten auch zum kostenlosen Download auf der Homepage www.lesestart.de  zur Verfügung steht, als Datei oder als Ausdruck an Eltern und andere Bibliotheksbesucher weitergeben.
    Jedes fünfte in Deutschland geborene Kind hat mindestens einen ausländischen Elternteil. Die meisten dieser Kinder wachsen mit mehreren Sprachen auf – ein tolles Potential, das durch frühzeitiges Vorlesen ideal gefördert werden kann. Damit möglichst viele Familien, unabhängig von Herkunft und kulturellem Hintergrund, von den „Lesestart“-Angeboten profitieren, wurde der Vorlese-Ratgeber, der den Lesestart-Sets bereits auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Polnisch beiliegt, nun in weitere elf Sprachen übersetzt. Die Ratgeber finden Sie als PDF unter www.lesestart.de/mat_fremdspr.html

     

     

    25.10.2012: Bitte auf der Projektwebsite anmelden!
    Lesestart-Newsletter für Bibliotheken

    Bitte beachten Sie, dass alle Bibliotheken sich noch bis spätestens Ende März 2013 auf der Projekt-Website online anmelden müssen, um an der Aktion teilnehmen zu können! Wenn Sie Fragen dazu haben, hilft Ihnen gerne Ihre Landesfachstelle. Die benötigten Lesestartsets erhalten Sie dann rechtzeitig vor dem Start der 2. Phase im November 2013.

    Außerdem können Sie auf der Projektwebsite den „Lesestart-Newsletter für Bibliotheken" abonnieren, der alle zwei Monate über Neuigkeiten, Termine sowie Interessantes rund um „Lesestart" informiert. Unter anderem wird regelmäßig eine an „Lesestart" teilnehmende Bibliothek vorgestellt und auf interessante Ergebnisse und Studien aus der Sprach- und Leseforschung hingewiesen.

    Das Konzept der mehrjährigen bundesweiten Aktion:

    Die Kampagne läuft von 2011 bis 2018. Im Herbst 2011 erhielten Kleinkinder und ihre Eltern im Rahmen der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchung U6 das erste Lesestart-Set beim Kinderarzt. Das Folgeset gibt es dann für dreijährige Kinder ab 2013 in der Bibliothek und ab 2016 können sich alle Schulanfänger über ein Set in der Grundschule freuen. Im Rahmen des Programms erhalten Kinder jeweils ein Buchgeschenk und ihre Eltern kostenlose, wertvolle Informationen zur Sprach- und Leseerziehung, unter anderem auch eine Broschüre mit allgemeinen Bibliotheksangeboten.

    Insgesamt sollen so drei aufeinander folgende Geburtsjahrgänge mit der Kampagne erreicht werden, wobei es eine Einschränkung geben wird. Erst mit Phase 3, also zur Einschulung werden flächendeckend alle Kinder eines Jahrgangs ihr Lesestart-Set erhalten, in Phase 1 und 2 voraussichtlich etwas mehr als die Hälfte eines Jahrgangs.

    Der Deutsche Bibliotheksverband e. V. lädt alle Bibliotheken ein, sich bereits von Anfang an am Projekt zu beteiligen. Auf der Website www.lesestart.de sind alle wichtigen Informationen für die beteiligten Zielgruppen Bibliotheken, Kinderärzte und Eltern zu finden. Eine Neuheit stellt die Datenbank dar, in die Bibliotheken jetzt ihre frühkindlichen Aktivitäten und Veranstaltungen wie Vorlesestunden, Bilderbuchkinos und Lesungen eintragen können. Eine interaktive Deutschlandkarte bietet einen visualisierten Überblick der beteiligten Akteure.

    Am 17. November 2011 fand der offizielle Auftakt der ersten Lesestart-Runde statt, bei der die Eltern einjähriger Kinder über ihren Kinderarzt im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung U6 das erste Lesestart-Set erhielten. Dieses enthält u. a. eine Broschüre mit empfehlenswerten Bilderbüchern, die deswegen auch in den Bibliotheken angeboten werden sollten. Ein Muster des Lesestart-Sets für einjährige Kinder sollten alle Bibliotheken voraussichtlich Anfang 2012 direkt von Stiftung Lesen erhalten.

    Aktuelle Informationen von Seiten des Deutschen Bibliotheksverbandes e. V. bzw. Stiftung Lesen erhalten Sie auch weiterhin auf der Homepage der Landesfachstelle.

    Machen Sie mit!

     

     

    Materialien

    Seminarübersicht "1 - 2 - 3 - mit Lesestart dabei: Frühkindliche Leseförderung in der Bibliothek" alle Termine 2014 in Bayern; PDF

    Presseinformation zum landesweiten Start in der Münchner Stadtbibliothek (27.11.2013) PDF

    Pressemitteilung zum bundesweiten Auftakt in Berlin (15.11.2013) PDF

    Lesestart-Leitfaden für Bibliotheken (Vorbereitung, Set-Übergabe, Vernetzung) PDF

    "Lesestart" kommt in die Bibliotheken: Übergabe der Sets für Dreijährige ab November 2013
    von Sabine Bonewitz, Stiftung Lesen (BFB 2/2013, S. 138f.)

    Kommunikations-Baukasten (Logo, Bild- und Textmaterial für die Pressearbeit)

     

    Was ist "Lesestart"? (Präsentation der Stiftung Lesen) PDF

    ... noch Fragen? FAQ für Bibliotheken PDF

    Wer macht mit? Interaktive Landkarte

    "Lesespaß von Anfang an": Bücher zum Anschauen, Vorlesen, Erzählen (die Broschüre mit Leseempfehlungen aus dem Lesestartset der ersten Runde wird bei der kinderärztlichen Untersuchung U6 an die Eltern verteilt) PDF

    Hintergrundinformationen für Bibliotheken (Informationen von Stiftung Lesen vom März 2011) PDF

    Lesestart Infoblatt 2 (ausführlichere Projektbeschreibung von Stiftung Lesen vom März 2011) PDF

    Lesestart-Info (dbv-Mitgliederinformation vom März 2011) PDF

     

     

    Links

    Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen (allgemeine Informationen)

    Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen (Startseite für Bibliotheken)

    Anregungen für Lesestart-Aktivitäten (Rubrik Frühkindliche Leseförderung auf OeBiB.de)

     

     

     

    Meldungen zur Lese- und Literaturförderung


    Veranstaltungstipp

    5. Literaturfest München 12.11.14

    Vorlesestudie 2014: Vorlesen macht Familien stark

    Vorlesen regt Gespräche an und fördert familiäre Bindungen 31.10.14

    Deutscher Jugendliteraturpreis 2014

    Engagierte Literatur ausgezeichnet 13.10.14

    Nobelpreis für Literatur 2014

    Patrick Modiano erhält die höchste Literatur-Auszeichnung 09.10.14

    Lese- und Literaturförderung

    "Die drei Fragezeichen" werden 50! 26.08.14

    Aus- und Fortbildung

    Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur 21.08.14

    Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. 2014

    Anna Seidl für ihren Debütroman "Es wird keine Helden geben" ausgezeichnet 18.08.14

    Fachbibliothek

    Nutzen Sie die Fachbibliothek der Landesfachstelle! Sie weist für das öffentliche Bibliothekswesen relevante Fachliteratur nach und erschließt diese inhaltlich. Zur Fachbibliothek
    mit Online-Katalog

    © Bayerische Staatsbibliothek